QM Boulevard Kastanienallee | Bauvorhaben im Quartier

Das Quartier rund um den Boulevard Kastanienallee verändert sich. Hier informiert das Quartiersmanagement über aktuelle Bauprojekte.

Umgestaltung Boulevard Kastanienallee

Der Boulevard Kastanienallee wird 2019 und 2020 baulich verändert. Die neue Gestaltung des Areals ist das Ergebnis eines Beteiligungsverfahrens, in dem viele Wünsche und Ideen der Bewohner_innen gesammelt und zu einem Konzept verarbeitet wurden. Der Boulevard bleibt in seiner Struktur erhalten, nur an einigen Stellen werden verschiedene Baumaßnahmen umgesetzt.

Konzept Umgestaltung Boulevard Kastanienallee

Für den ersten Bauabschnitt werden insgesamt 600.000 € vom Eigentümer Deutsche Wohnen AG und aus dem Baufonds des Programms „Soziale Stadt“ zur Verfügung gestellt. Er beinhaltet die Erneuerung von Spielflächen sowie die Aufwertung eines Teils des Spiel- und Sportbandes und der Aufenthalts- und Grünflächen. Im Fokus steht die Schaffung eines zentralen, multifunktionalen Ortes für Veranstaltungen, als Treffpunkt und Aufenthaltsraum für die Nachbarschaft.

 

Wohnungsneubau in der Stollberger Straße 57-59

Am zentralen Platz des Boulevards Kastanienallee, auf dem lange Jahre die Ruine einer ehemaligen Kaufhalle stand, werden zwei neue Wohngebäude errichtet: ein Punkthochhaus mit 14 Etagen und ein Winkelbau mit 7 Etagen (insgesamt 147 Wohnungen) sowie eine Tiefgarage mit Zufahrt von der Stollberger Straße. Im Erdgeschoss des Punkthochhauses sollen Räumlichkeiten  für eine sozio-kulturelle Nutzung zur Verfügung gestellt werden, siehe Bauplan.
Projektentwickler und Eigentümer für die Wohnungsgebäude ist die Haberent GmbH. Die Gesobau AG wird den Neubau erwerben und die Wohnungen vermieten.

Baustart in der Quartiersmitte

Am 22. Oktober wurden die Bauzäune aufgestellt, dazu die Zufahrt zur Baustelle asphaltiert und Platz für Lagerflächen geschaffen. Eine Woche später begann die Innenausräumung der Kaufhalle. Ab 1. Dezember 2018 rückten die Bagger an und beräumten das  Bürogebäude Stollberger Straße 59. Der Abriss der Gebäude sowie das Ausheben der Baugrube sollen bis spätestens 28. Februar 2019 abgeschlossen sein. Die Fertigstellung des Wohnungsneubaus wird Ende 2020/ Anfang 2021 erwartet.

Bauvorhaben an der Stollberger Straße 98-100

Auf dem jetzt noch grün überwucherten Areal sollen bis zu 60 Wohnungen errichtet werden, einen Termin für den Baubeginn gibt es noch nicht. In zwei Beteiligungsveranstaltungen im Januar und Februar 2019 konnten Anwohner*innen ihre Vorstellungen und Ideen in die Bauplanung einbringen. Alle Vorschläge, Anmerkungen und Ideen werden vom Planungsbüro „coopolis“ analysiert, zusammengefasst und in einer Dokumentation verarbeitet, die in die Bauplanungen einfließen soll und dem Bezirksamt im April 2019 zur Verfügung gestellt wird. Weitere Informationen erhalten Sie zeitnah hier.