Markiert: Boulevard Kastanienallee

Wie wird der Boulevard?

Entlang des Boulevards bleibt es nicht so, wie es ist. Am Bogen des „Mittelpunkts“ hängt seit Kurzem ein großes Plakat, das die Veränderungen vorstellt: Der Boulevard Kastanienallee wird umgestaltet. Wer sich das Konzept ansieht, wird feststellen, dass viele der Wünsche und Ideen der Bewohner_innen berücksichtigt wurden und in die Planung eingeflossen sind. Sie hatten sich ja in einem Beteiligungsverfahren aktiv eingebracht. Um sich den neuen Boulevard besser vorstellen zu können, wurden die Bauvorhaben visualisiert. Nun kann man sehen, wie vielleicht die Fitnessbereiche aussehen könnten, die Sitztreppen oder der Barfußpfad. Dafür beginnen die Arbeiten im...

weiterlesen

Löwenladen öffnet für ein ganzes Jahr

Bereits 2017 gab es einen sogenannten Pop up-Store „Löwenladen“ mit Angeboten für Kinder und ihre Eltern. Organisator war die Librileo gUG. Sie wird den neuen Löwenladen auch betreiben, der am 15. Juli von 15 bis 18 Uhr in der Schneeberger Str. 19 direkt am Boulevard Kastanienallee öffnet. Es soll ein Wohlfühlort für Eltern und Kinder sein, wo Familien und Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren in jeder Menge Kinderbüchern schmökern können. Für die Eltern gibt es  kostenfreie Beratungen zum Bildungs- und Teilhabepaket BuT. „Am Eröffnungstag und an den einzelnen Aktionstagen wartet ein...

weiterlesen

Kunstaktion auf dem Boulevard

Am 6. Juli startet ab 17 Uhr in der station urbaner kulturen am Auerbacher Ring 41 eine neue Ausstellung: „Öffentliche Gestaltungsberatung Kastanienboulevard“ vom Studio Experimentelles Design der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Sie läuft bis 14. Juli 2018. Seit November 2017 entwickelt das Studio gemeinsam mit der station urbane kulturen, Anwohner_innen und Gewerbetreibenden neue Gestaltungsansätze für den Boulevard Kastanienallee. Auf Stadtplänen ist der Boulevard Kastanienallee selten verzeichnet und er existiert auch nicht im Berliner Adressverzeichnis. Aber der Boulevard Kastanienallee ist ein sozialer Ort. Die „Öffentliche Gestaltungsberatung“ untersucht das Potenzial dieser nicht auf Konsum, sondern...

weiterlesen

Wurst selbst gemacht

Schon mal Ketchup eingerührt oder Wurst selber hergestellt? Das geht am 26. Juni ab 17 Uhr im Jugendklub „U5“, wenn wieder gemeinsam der Kochlöffel geschwungen wird. Die Wurst landet dann auf dem Grill und kann natürlich danach gemeinsam genüsslich verspeist werden. Die Teilnahme ist kostenfrei, es ist auch keine Anmeldung erforderlich. Die nächsten Termine zum Vormerken: 24. Juli, 28. August, 18. September 2018.

weiterlesen

Frauenzentrum Matilde im Juni

Auch im Juni bietet das Frauenzentrum wieder interessante Veranstaltungen an. Anbei einige Angebote, weitere Veranstaltungen finden sich unter www.frauenzentrum-matilde.de. Für Informationen und zur Anmeldung sind die Mitarbeiterinnen persönlich oder telefonsich erreichbar: Mo 10-18 Uhr, Mi 9.30 bis 17.30 Uhr, Do 14 bis 18 Uhr. Montag, 11. Juni 2018 10-11.30 Uhr: Computertraining, Kostenbeitrag 2 Euro, bitte anmelden 17-18: Uhr: Fitness mit Aerobic, Kostenbeitrag 3,50 Euro Dienstag, 12. Juni 2018 09:30 Uhr: Um den Frühling zu finden, brauchst du nicht in die weite Welt! – Frühjahrsspaziergang im Kienbergpark, bitte anmelden Mittwoch, 13. Juni 2018 10 Uhr:...

weiterlesen

Bewegen auf dem Boulevard

Auf der grünen Bummelmeile mitten im Quartier sollen neue, attraktive Bewegungsflächen entstehen. Nicht nur für die Kinder, auch Bereiche für die nicht mehr ganz so Jungen sollen geschaffen werden. Dafür werden die Wünsche und Vorschläge der Bewohner_innen gebraucht. Sie sind alle eingeladen, am 4. Juli um 15 Uhr zum Mittelpunkt an der alten Kaufhalle zu kommen. Gemeinsam mit ihnen möchte das bwgt-Team in entspannter Atmosphäre über die Ideen und Möglichkeiten der Gestaltung sprechen, die dann in die Arbeiten am Boulevard Kastanienallee ab April 2019 mit einfließen werden. Kaffee und Kuchen sorgen für das leibliche...

weiterlesen

KunstRadtouren durch das Wuhletal

Carola Rümper vom Projektraum „mp 43“,  Stollberger Straße 73, bietet in diesem Monat eine interessante Mischung aus Kunst und Erlebnis an. Zuerst wird am 5. Juni 2018 um 18 Uhr an der Eisenacher Straße im Rahmen des Projektes „Kill 2 birds with one stone“ eine Gedenktafel anlässlich der Sichtung eines RÜMPERIEN eingeweiht. Diese sehr seltene Lebensform ist sehr scheu, das letzte Mal wurde eines an dieser Stelle im Jahre 2001 gesehen. Dazu spricht die Kunsthistorikerin Fenia Roads. Im Anschluss der feierlichen Einweihung wird zu einem Sektempfang eingeladen. Treffpunkt ist Eisenacher Straße am Eingang zum Wuhlewanderweg,...

weiterlesen

Wer macht mit bei der Fotosafari?

Haben Sie Ecken im Kiez, die Ihnen besonders gefallen oder mit denen Sie schöne Erinnerungen verbinden? Was würden Sie fotografieren, wenn Sie Besuchern das Quartier zeigen wollten? Gibt es auch die eine oder andere Stelle, die Ihnen nicht so gut gefällt, wo noch was verbessert werden müsste? Sie haben freie Hand, was Genres und Stile angeht. Machen Sie mit bei unserer „Fotosafari“. Fotografieren Sie digital und senden Sie Ihre Bilder mit Namen versehen an das Quartiersmanagement: team@boulevard-kastanienallee.de. Bitte beachten Sie beim Fotografieren die gesetzlichen Bestimmungen zum Urheberrecht und zur DSGVO. Die Fotos werden zur...

weiterlesen

Buntes Treiben beim Frühlingsfest

Die Sonne strahlte mit den Besucher_innen um die Wette, als um 14 Uhr das Fest mitten im Quartier eröffnet wurde. Um den MITTELPUNKT herum waren zahlreiche Trödelstände aufgebaut, von Kindermode, Spielzeug und Haushaltswaren bis hin zu Bildern und selbst gestalteten Karten gab es was zum Stöbern. Beim Naturschutzzentrum am Schleipfuhl konnten die Kinder schlichte Blumentöpfe in kleine Kunstwerke verwandeln, gleich nebenan am Stand des Deutsch-Polnischen Hilfswerk e. V. war ihre Geschicklichkeit beim Becherzielwurf gefordert. Natürlich fehlte auch das Schminken und die Luftballonmodelage nicht, die vom Jugendklub „U5“ angeboten wurden. Das Highlight war aber die...

weiterlesen

Frühlingsfest auf dem Boulevard

Musik wird oft nicht schön gefunden, weil sie stets mit Geräusch verbunden … dichtete Wilhelm Busch schon 1872. Die Musik, die am 5. Mai zum Tag der Städtebauförderung von 14 bis 18 Uhr beim Frühlingsfest rund um den Boulevard erklingt, ist garantiert schön, könnte aber etwas geräuschvoll werden. Dafür bitten wir die Nachbarschaft um Verständnis. Sollte es doch mal zu laut werden, kann man sich an das Quartiersmanagement unter der Telefonnummer 030-91 14 12 93 wenden. RF

weiterlesen